Wir arbeiten nach einer Jahresplanung, die am Anfang des Kindergartenjahres von allen Teammitgliedern zusammen besprochen wird. Außerdem gibt es in bestimmten Wechsel einen Rahmenplan, in dem alle Bildungsbereiche stehen, die wir mit dem Thema ansprechen und die hierbei gefördert werden. Dieser Rahmenplan steht jeweils in unserer Kindergartenzeitung - "Der heiße Draht" - die ungefähr alle zwei Monate erscheint. Dieser Rahmenplan beinhaltet eine Stoffsammlung der verschiedensten Bildungsbereiche, hierzu überlegen wir uns verschiedene Beschäftigungen wie z.B. Basteln, Lieder, Bilderbücher, Geschichten und vieles, vieles mehr.

Die verschiedenen Erziehungs- bzw. Bildungsbereiche in unserer Kindertagesstätte:

Kognitiver Lernbereich

Zu diesem Lernbereich gehören für uns die Kreativitäts- und Kommunikationserziehung und die Sprach- und Wahrnehmungserziehung. Dieser Bereich beinhaltet Bilderbücher, Geschichten, Fingerspiele, Rätsel, Sprach- und Wahrnehmungsspiele und Gespräche jeglicher Art.

 

Rhythmisch- musikalische Erziehung

In diesem Lernbereich wird die Freude am Singen geweckt. Der Umgang und die Handhabung einfacher Instrumente wird gefördert insbesondere der Orff- Instrumente (Rassel, Klanghölzer, Xylophon, Tamburin, Triangel, Glockenspiel, Schellen- und Glockenbänder, Holzblocktrommel, Becken, Fingercymbeln,…). Dieser Bereich beinhaltet die verschiedensten Lieder, Kreis- bzw. Singspiele, Klanggeschichten, Experimentieren mit den Instrumenten und Gefühl für Körper, Rhythmus und Melodie.

Wir im Kindergarten singen sehr gern! Deshalb sind wir 2007 vom Deutschen Chorverband mit dem "Felix" ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung wird Kindergärten für ihr musikalisches Wirken verliehen. Sie besagt, dass im Kindergarten Pfarrweisach - täglich gesungen wird - die Tonart/Tonhöhe der Lieder der kindlichen Stimmen angepasst ist - die Liedauswahl vielfältig und altersgemäß ist und das Lieder aus anderen Kulturkreisen gesungen werden. Diese Auszeichnung gilt für zwei Jahre. Dann wird erneut bei einem Besuch, bei dem die Kinder mit ihren Betreuern ihre musikalischen Fähigkeiten zeigen diese beurteilt. 

Kreatives Gestalten

Durch Malen, Basteln und Experimentieren mit verschiedenen Materialien werden unsere Kinder angeregt ihrer Kreativität und Phantasie freien Lauf zu lassen. Sie lernen eigene Ideen gestalterisch umzusetzen und werden zunehmend geschickter im Umgang mit Schere, Stiften, Pinsel und Farbe.

 

Zum Erziehungsziel in diesem Bereich gehören die Sensibilisierung der Wahrnehmung, die Ausbildung der Feinmotorik und die Ermutigung zu spielendem Experimentieren und Hantieren mit den verschiedensten Materialien.

Umwelt- und Sacherziehung

Durch Gespräche, Bilderbücher, selbständiges Tun, Beobachten, Spaziergänge usw. machen wir unsere Kinder sensibel für die Natur. Sie lernen Entwicklungsabläufe von Pflanzen, Tieren und Menschen kennen. Naturvorgänge werden erlebt, hinterfragt und erklärt. Ziel dieser Erziehung ist es, das Interesse des Kindes an der Umwelt und der Natur zu wecken und zu fördern. Sie sollen die Welt und die Schöpfung achten und respektieren und einen verantwortungsvollen Umgang mit ihr lernen.

Das Kind soll hierbei elementare Einsichten in Sinn- und Sachzusammenhänge gewinnen, häusliche Lebensgewohnheiten einüben, eine unmittelbare Beziehung zu Pflanzen und Tieren aufbauen, in seinem Naturverständnis und seiner Einsicht in elementare physikalische Gesetzmäßigkeiten gefördert werden, im Umgang mit einfacheren Materialien, Gebrauchsgegenständen und Werkzeugen Fertigkeiten erlangen, öffentliche Einrichtungen, die Arbeitswelt, die Welt der
Technik und des Verkehrs kennenlernen und sich darin richtig verhalten können, zur Kunst hingeführt werden und Menschen und Verhältnisse anderer Länder und früherer Zeiten kennenlernen.”

(Ausschnitt aus dem §7, 4.DVBayKiG)

Die Bilder zeigen unsere "Schmetterlingszucht". Wir beobachteten "Distelfalter" von der Raupe bis zum Schmetterling und anschließend entließen wir sie in die Freiheit.

 

Bewegungserziehung, Sport und Rhythmik

Die Kinder leben ihren Bewegungsdrang aus und lernen ihren Körper und die eigenen Grenzen kennen. Durch das ständige Wiederholen bestimmter Bewegungsabläufe entwickeln sie Geschicklichkeit und Sicherheit. Hier im grobmotorischen Bereich wird die Körpergeschicklichkeit, Körperbeherrschung und das Körperbewußtsein gefördert. Die Koordination der Bewegungsabläufe, das Lagebewußtsein und die Orientierung im Raum werden durch die verschiedensten Turn- und
Rhythmikstunden, durch Tänze und die gesamte Bewegung gefördert.

 

Religiöse Erziehung
 

In unserem Kindergarten wird die religiöse Erziehung geachtet, die im Elternhaus vermittelt wird.

Wir führen die Kinder hin zum bewußtem Wahrnehmen und Staunen. Wir hören auch Geschichten aus der Bibel und Feiern die religiösen Feste wie St. Martin, Nikolaus, Weichnachten, Ostern, Erntedank.

 



Besondere Erlebnisse

Dieser Bereich beinhaltet Besonderes oder Aussergewöhnliches im Kindergarten wie z.B. verschiedene Besuche (Kirche, Bauernhof,...) oder aber jemand besucht uns (z.B. Zahnarzt oder derf Nikolaus ...). Dia´s oder Filme gehören auch in diesem Bereich. Aber auch das Kochen und Backen zu unseren jeweiligen Rahmenthemen.

 

Die Bestärkung, das Lob und auch das Ausprobieren lassen sind hier wichtige Ziele.

 Die Kindergartenkinder beim Zahnarzt.

 

 

Weitere Erziehungs- und Bildungsbereiche, die in diesen Bereichen beinhaltet sind Spracherziehung / Wahrnehmungserziehung / Sozialerziehung / Medienerziehung / Friedenserziehung / Verkehrserziehung / Gesundheitserziehung / Rollenspiel / Persönlichkeitsbildung/ Naturwissenschaftliche Bildung/ Mathematische Erziehung/ Gesundheitserziehung/  und vieles mehr.